Slide background

Stiftungsrat

Aus dem Stiftungsrat

Den Wandel nur erleben oder ihn gestalten?

Die Berufliche Vorsorge befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Einerseits ausgelöst durch die stetig steigende Lebenserwartung, die uns nicht erst seit gestern bekannt ist, aber wohl erst jetzt allmählich ins Bewusstsein der Allgemeinheit rückt, wenn die Sozialversicherungen in Schieflage geraten können. Anderseits durch die Anlagemärkte, die nicht mehr die für die Berufliche Vorsorge nötigen Erträge bei überschaubaren Risiken abwerfen. Eingriffe werden nötig, wenn wir unser ausgewogenes und weltweit nach wie vor vorbildliches 3-Säulen-System nicht riskieren wollen. Die Altersreform 2020 ist mit ihren zuweilen auch politisch motivierten Massnahmen grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Das Volk wird letztlich an der Urne über Erfolg oder Misserfolg der Reform zu bestimmen haben.

Wollen wir diesen Wandel einfach miterleben oder ihn mitgestalten? Wir als Verantwortliche der Vorsorgeeinrichtung müssen unabhängig davon die für unser Werk zusätzlich nötigen Massnahmen planen und umsetzen. Mit der Senkung des technischen Zinssatzes, der geplanten Anpassung des umhüllenden Umwandlungssatzes und weiteren flankierenden Massnahmen gehen wir konsequent den Weg, die heute stattfindende erhebliche Umverteilung zwischen Versicherten und Rentnern zwar nicht gleich zu überwinden, aber doch zu mildern. Wir gestalten den Weg selber, die Reform 2020 allein reicht nicht.

Still und heimlich hat sich auch noch eine dritte Kraft in Szene gesetzt. Der Strukturwandel in der Beruflichen Vorsorge. Von ehemals knapp 3’000 Vorsorgeeinrichtungen ist heute noch eine Anzahl von unter 2’000 übriggeblieben. Und der Konzentrationsprozess wird weitergehen. Die Ansprüche der Versicherten an die Pensionskassen sind grösser geworden, die regulatorischen Vorgaben dichter und komplexer. Eine Pensionskasse professionell und immer auf der Höhe der Zeit zu führen, ist nur mit gebündelten Kräften und den nötigen Ressourcen machbar.

Der Strukturwandel in der beruflichen Vorsorge setzt die Pensionskassen unter Druck.

Wollen wir diesen Wandel einfach miterleben oder ihn mitgestalten? Wir gehen voran und setzen um. Mit der in diesem Jahr eingeleiteten Fusion zwischen der Previs Vorsorge und der Comunitas setzen wir ein Zeichen dafür, dass wir die Zukunft gestalten wollen. Mit der Zusammenführung erreichen wir eine stärkere und breitere Abstützung, erweitern unsere Marktpräsenz und können die Angebotspalette ausbauen. Mit der Struktur der künftigen Previs Vorsorge sorgen wir für Kontinuität – bei allen Versicherten und Rentnern sowohl der Previs wie der Comunitas.

Die Fusion zwischen der Previs und der Comunitas sorgt für Kontinuität.

Auf dem vor uns liegenden Weg sind noch einige Hürden zu überwinden und steinige Wege zu gehen. Und es wird ab und zu holpern und schütteln. Trotzdem ist dieser Weg zum Wohle unserer Destinatäre der einzig richtige und das Ziel eine gestärkte Pensionskasse auf der Höhe der Zeit. Wir gestalten unsere Zukunft!

Ich wünsche mir für das grosse vor uns liegende Ziel die nötige Kraft aller Beteiligten, vom Stiftungsrat über die Geschäftsleitung bis hin zu allen Mitarbeitenden. Für diesen Einsatz und für die geleisteten Arbeiten im vergangenen Jahr danke ich allen sehr herzlich. Ihnen, sehr geehrte Kundinnen und Kunden, Versicherte und Rentner, danke ich für das Vertrauen, das Sie unserer Pensionskasse entgegenbringen.

Peter Flück

Peter Flück
Präsident des Stiftungsrates

Dies ist der letzte Geschäftsbericht der getrennten Vorsorgeeinrichtungen Previs und Comunitas. Und ganz im Sinne der künftigen Einheit haben wir diese Einleitung gemeinsam für beide Stiftungen verfasst.

Zusammensetzung und Funktionen des Stiftungsrates im Jahr 2016

Vorname/
Name
FunktionVertretung
Arbeitgeber/
Arbeitnehmer
AnschlussEintritt
Stiftungsrat/
Wiederwahl
Peter
Flück
Präsident
Vorsitz Complianceausschuss
ArbeitgeberBrienz Rothorn Bahn2004/2015
Stephan
Spycher
Vizepräsident
Mitglied Complianceausschuss
ArbeitnehmerGemeinde Vinelz2009/2013
Vizepräsidium ab 1.7.2016
Alfred
Amrein
Vorsitz AnlageausschussArbeitgeberAtupri Gesundheitsversicherung2012/2016
Martin
Gafner
Mitglied AnlageausschussArbeitgeberSiloah AG2016
Magdalena
Meyer
Vizepräsidentin
Mitglied Complianceausschuss
ArbeitgeberBildungszentrum Verwaltung
& Wirtschaft bwd
2008/2012
bis 30.6.2016
Urs
Obrecht
Mitglied ComplianceausschussArbeitnehmerHeime dahlia2013
Jürg
Thöni
Mitglied AnlageausschussArbeitnehmerSpital STS AG2012/2016
Kurt
Zaugg
Mitglied AnlageausschussArbeitnehmerEinwohnergemeinde Eggiwil2007/2015